Network Consulting – IT Continuity Analyse

Sie wissen, was ein K-Fall ist? Wir auch. Und wir wissen auch, wie wir Ihr Rechenzentrum darauf am besten vorbereiten.

Von einem K-Fall oder Katastrophenfall spricht man, wenn die technische Infrastruktur ausfällt und daher bestimmte Dienste, die für die Geschäftsprozesse zentral sind, für einen nicht absehbaren oder kritischen Zeitraum nicht erbracht werden können.

Ein Beispiel: Ein Wassereinbruch löst einen Stromausfall der Hauptverteilung aus. Jetzt lautet die alles entscheidende Frage: Kann das redundante Rechenzentrum alle relevanten Services zur Verfügung stellen?

Bereits seit 2005 bieten wir mittelständischen und großen Unternehmen IT Continuity Analysen an. Dazu liefern wir eine Analyse der Redundanz der Infrastruktur und deren Abhängigkeiten und stellen somit die größtmögliche Verfügbarkeit der Infrastruktur sicher – auch bei einem K-Fall. Und auch hier setzen wir ganzheitlich an.

Schützt vor dem K-Fall: IT Continuity Analyse

  • Ganzheitliche Überprüfung: Stromversorgung, Kabelwegeführung, Kühlung, Brandschutz, Netzwerkkomponenten, WAN-Anschlüsse, Infrastrukturserver, Applikationsserver, Datensicherung
  • Erstellung eines Reports der „Single-Points-of-failure“
  • Erstellen einer Prozedur, was im Fehlerfall zu tun ist
  • Dokumentation und ggf. Verbesserung der Ergebnisse
  • Durchführung eines Desaster Recovery-Tests

Unser Ansatz folgt nicht dem Top-Down-Ansatz aus Sicht der Prozesse, sondern geht den anderen Weg und startet bei der Physik der Systeme.

Kurz: Unsere Kunden wissen im Katastrophenfall genau, was zu tun ist. Und im Zweifelsfall rufen sie uns einfach an.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!